Monthly Archives: September 2013

Ergebnisse Junge-Jäger-Schießen 2013

Die Ergbenisse finden Sie in der anliegenden PDF-Datei.

Posted in Landesjagdverband | Kommentare deaktiviert

Wildnis erleben

Wildnis erleben

Auch in diesem Jahr fand auf dem Gutsgelände Basthorst das herbstlich angehauchte Event „ Leben auf dem Lande“ statt. Hr. Baron v. Ruffin ermöglichte es dem Hegering 8 des Kreises Hzgt. Lauenburg wieder sich mit dem Infomobil der Kreisjägerschaft und dem Luftgewehrschießstand zu präsentieren. Die helfenden Hände von H. Stahmer, A.Wilhöft, M. Wellmann und M.Schatz ließen die drei Tage wieder zu vollem Erfolg werden. Das neu aufgebaute Infomobil durch den Hg. 10 von Hr. Dr. Kraemer und Hr. Wollner war ein wahrer Blickfang nicht nur für die kleinen Besucher, sondern auch für die Erwachsenden. Die Präparate mit Namensschildern fingen die Blicke der Besucher förmlich ein. Am Infomobil wurde die Wildnis erlebt, einige Kinder ließen gar nicht mehr los und die Welt um sie tauchte in eine faszinierende Geschichtenwelt voller Märchen und Erlebtem.

Lebenauf dem Lande2013a

Die Mitglieder des Hg. 8 berichteten gerade den zukünftigen Jungjägern von vielen Jagdgeschichten und Erlebnissen, aber auch Wissensfragen wurden informativ und fachlich beantwortet. Es war wieder deutlich zu merken, dass die Jagd auf dem Land noch ein positiver Bestandteil der nichtjagenden Bevölkerung ist. Viele Visitenkarten wurden ausgegeben und der Rehbraten für Weihnachten schon vorbestellt. Der kostenlose Luftgewehrschießstand war auch gut besucht und ca. 1500Schuss trafen die Keilerscheibe oder den Rotfuchs. Neben dem Event „ Leben auf dem Lande“ präsentierte der Hg. 8 das Infomobil auch noch auf dem Tag der offenen Tür von „Anke´s Trachtengalerie“ am 15.09. in Linau. Auch hier wurden viele Fachgespräche geführt und so manche ausgeschmückte Jagdgeschichte brachte dem Zuhörer ein Schmunzeln auf die Lippen. Ein weiteres Event ist das „ Kartoffelfest“ am 29.09. in Schönberg. Gerade für Kinder und Jugendliche ist dieser Tag was Besonderes. Ein Flohmarkt mit Gauklern, Ponyreiten, einem DJ und ordentlicher Kartoffelbratwurst oder Kartoffelpuffer bieten für jeden etwas. Da darf der Hegering 8 mit dem Infomobil nicht fehlen. Lebenauf dem Lande2013

Der September ist für uns vom Hegering 8 immer der Monat der Öffentlichkeitsarbeit. Das Infomobil präsentiert sich gut und wir erreichen etwas Positives in der Bevölkerung. „ Man kann was bewegen“ und aus diesem Grund möchte ich mich bei den helfenden Händen bedanken und ich freue mich schon auf das nächste Jahr!

Hg. Vorsitz

Hr. Stäcker

Posted in Hegering 8, Kreisjägerschaft | Kommentare deaktiviert

9.Landeshubertusmesse im Dom zu Ratzeburg

                            9.Landeshubertusmesse im Dom  zu Ratzeburg

am

16. November 2013 um 18.00 Uhr

In der Bundesrepublik gilt sie als einzigartig und hat bisher in keinem anderen Bundesland eine vergleichbare Nachahmerin gefunden“.So, der allgemeine Tenor, wenn man über die “Landeshubertusmesse
 

Denn seit nunmehr 15 Jahren findet alle zwei Jahre die „Landeshubertusmesse“ des Landesjagdverbandes SH in unterschiedlichen Regionen und Kirchen von Schleswig – Holstein statt, zu der sich Bläser aus ganz Schleswig-Holstein zusammenfinden.
Sie reisen einen Tag vor der Aufführung an, um ihr Zusammenspiel in einem intensiven Workshop zu vervollkommnen.In diesem Jahr lädt die Kreisjägerschaft Herzogtum Lauenburg zur Landeshubertusmesse in den Dom zu Ratzeburg ein. Sie findet am 16. November um 18.00 Uhr statt. Die Predigt hält Dombrobst Reuß. An der neu renovierten großen Orgel begleitet die Bläser und die Gemeinde Frau Meyer – Borghardt. Die musikalische Gesamtleitung steht unter dem Dirigat von Michael Mull aus Lübeck. 
Ab 17.15 Uhr stimmt das Bläsercorps „Herzogtum Lauenburg Nord“ unter der Leitungvon Michael Mull die Gemeinde zum Gottesdienst ein.

Als geistlich – gottesdienstliche Einrichtung des LJV SH ist die Hubertusmesse   zu einer festen Institution neben den öffentlichkeitswirksamen Landesbläserwettbewerben und den Nachwuchs fördernden Jugendbläserfreizeiten im LJV SH herangereift.

Sie wird daher als eine Art (Natur-) Dankgottesdienst wahrgenommen und erfreut sich deshalb nicht nur bei Jägern, sondern auch gerade bei Nichtjägern großer Beliebtheit.

Die ausrichtenden  Kirchengemeinden und Kreisjägerschaften, die die Landeshubertusmesse in den letzten Jahren durchführten, waren sich daher der Bedeutung und Verantwortung dieses Ereignisses überaus bewusst. Zumal die Menschen im ländlichen Raum, die mit der Natur und der Jagd besonders verbunden sind, immer intensive Begleiter der Landeshubertusmessen waren.

Die Gottesdienstteilnehmer beeindruckt bei einem solchen Dankgottesdienst immer wieder die besondere Atmosphäre eines naturnah geschmückten Kirchenraumes, sowie der stimmungsvolle Wechsel zwischen gesprochenem Wort und jagdmusikalischer Umrahmung.

Besonderes die opulente Klanglichkeit von ca.85 Parforcehörnerbläserinnen und -bläsern aus ganz Schleswig-Holstein und Gästen aus Hamburg und Niedersachsen hinterlässt bei vielen Zuhören ein tiefes seelisches Erlebnis, wie vielleicht nur noch bei hohen kirchlichen Festen oder großen Chorkonzerten.
 

Die sehr unterschiedlichen Stücke der jagdmusikalischen Umrahmung entstammen zu großen Teilen aus dem katholischen Messritus der französischen „Grande Messe de St. Hubert“. Der Heilige Hubertus, der Schutzpatron der Jäger, steht deshalb für alle Hubertusmessen Pate. Auf ihn besinnen sich die Jäger, wenn sie ihm zu Ehren alljährlich um seinen Namenstag herum, dem 3. November, diese Dankgottesdienste feiern.

Seit Neuem werden aber unterschiedliche Kompositionen und Arrangements verschiedener zeitgenössischer Komponisten in den Gottesdienst mit einbezogen, die sich an die liturgischen Stücke der Hubertusmesse anlehnen.

So hat Prof. Uwe Bartels mehrere Stücke z.B. „Das Gebet der Jäger“ und das „Kyrie“ neu arrangiert, bzw. komponiert.  Besonders eindrucksvoll ist hier, wie auch in anderen Stücken,  das Zusammenspiel von Orgel und Bläsern, denn in den meisten Hubertusfeiern kommt die Orgel nicht zu Gehör. Michael Mull, der die musikalische Leitung der Messe übernommen hat, hat zu dem Choral „Die Ernt ist nun zu End“ einen Satz für Parforcehörner geschrieben, die mit Orgelbegleitung  zu hören sein wird.

Jörn Neupert
Pressesprecher der Landesbläserschaft)

Posted in Allgemein, Kreisjägerschaft | Kommentare deaktiviert

Pressemitteilung 13.09.2013

Zum gegenwärtig diskutierten Verhältnis DJV und LJV Schleswig-Holstein

Das Präsidium des Landesjagdverbandes Schleswig-Holstein e.V. stellt in seiner Sitzung am 12.09.2013 fest:

Der Landesjagdverband Schleswig-Holstein e.V. hält  nach wie vor einen starken und stabilen DJV als Vertretung aller bundesdeutschen Landesjagdverbände für notwendig und wichtig.

Ein in den Medien immer wieder diskutierter Austritt des Landesjagdverbandes Schleswig-Holstein e.V.  aus dem DJV ist zu keinem Zeitpunkt erwogen worden.
Von diesbezüglichen Interpretationen distanziert sich das Präsidium ausdrücklich.

Gleichwohl bestehende sachliche Kritikpunkte sollen in einem kurzfristig anzuberaumenden Arbeitsgespräch der Präsidien von DJV und LJV Schleswig-Holstein erörtert werden.

LJV

Posted in Landesjagdverband | Kommentare deaktiviert