Brauchbarkeitsprüfung Gehorsam und Schweiß bei der Kreisjägerschaft Herzogtum Lauenburg

Am 28. August sind sieben hochmotivierte Gespanne angetreten, um ihre Brauchbarkeit bei der Schweißarbeit und dem jagdlichen Gehorsam, entsprechend der Schleswig Holsteinischen Prüfungsvorschriften, unter Beweis zu stellen.

Vorangegangen war ein intensives Training, einmal wöchentlich, den gesamten Sommer lang. Die Samstagnachmittage wurden regelmäßig in Müssen in der Baumschule verbracht. Unter der Leitung von Thomas Wollner wurden die unterschiedlichen Gespanne auf die anstehenden Prüfungen vorbereitet. Thomas Wollner hat sich auf die verschiedenen Hunderassen eingestellt. Er hatte bei auftretenden Schwierigkeiten immer einen Lösungsweg parat, so dass alle angetretenen Hunde und Ihre Führer ihre Prüfungen erfolgreich ablegen konnten.

04092016

Der Prüfungstag war super vorbereitet. Der Prüfungsausschuss war gut gelaunt und eine Treiberwehr stand auch zur Verfügung.
Nachdem die Schweißfährten ausgearbeitet waren und alle Hunde erfolgreich zum Stück gelangt waren, wurden die Gehorsamsfächer abgearbeitet. Nach den Beratungen des Prüfungsausschusses konnte allen Gespannen ihre Prüfungsbescheinigung übergeben werden.

Folgende geprüfte Gespanne gehen in Zukunft gemeinsam geprüft auf Jagd:

1. Neele von Maaskamp, Teckel Hartwig Thieß
2. Hugo von der Ilka Höhe, Schweitzer Niederlaufhund Dr. Melita Mucha
3. Bo von der Este, Foxterrier Hauke Jarms
4. Quwielli vom Uhlenkamp, Teckel Ute Olsson-Wollner
5. Camillo von der Loxstedter Wurth, Griffon Jürgen Drossel
6. Frida, Bayrischer Gebirgsschweißhund Dr. Ulrich Hübel
7. Ansa vom Erlenbrook, Teckel Jens Schindel

Auch in diesem Jahr konnten die Prüfungsfährten im Revier Müssen gearbeitet werden. Zur speziellen Vorbereitung und für die erschwerten Schweißprüfungen des DTK standen die Reviere Hühnerbusch von Wilhelm Preuße und Koberg Forst der Kreisforsten vom Förster Matthias Schatz zur Verfügung.
Den beiden Hochwildrevieren gilt ein besonderer Dank dafür, dass sie Schweißfährten mit sehr großen Verleitungen für die Hunde ermöglichen
.
Es wäre toll, wenn sich noch ein Revier finden würde, um die eine oder andere Schweißfährte legen zu können.
Thomas Wollner freut sich, wenn Sie ihn unter 04155/6100 anrufen und unterstützen.

Michael Lange
Hegering X
Kreisjägerschaft Herzogtum Lauenburg e.V.

This entry was posted in Allgemein, Hegering 10, News. Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>