Hegering 10: Bericht Hundeausbildung 2017

Brauchbarkeitsprüfung Gehorsam/Schweiß bei der Kreisjägerschaft Herzogtum Lauenburg und Schweiß- und Begleithundeprüfungen des Teckelklubs 2017

Dieses Jahr wurde wieder sehr erfolgreich die Gehorsams- und Schweißausbildung der Teckel und  anderer Jagdhunderassen im Revier Müssen durchgeführt. Zahlreiche Gespanne drehten auf dem Gelände der alten Ziegelei ihre Runden. Es wurden alle Altersstufen von Hunden und Hundeführern ausgebildet. Ob Jäger oder Nichtjäger, alle gaben sich große Mühe, ihre Hunde zu einem firmen Jagd- oder Begleithund zu formen.

Alle Ausbilder des Teckelklubs freuten sich über die Forschritte, die die Gespanne von Woche zu Woche machten, zeigt es doch, dass es sich immer lohnt den vierbeinigen Begleiter sinnvoll zu beschäftigen. So manche Stunde wurde in der Baumschule verbracht und die Hunde und ihre Führer auf die Brauchbarkeitsprüfung getrimmt.

Thomas Wollner legte unzählige Schweißfährten und so konnten Hunde und Führer  gut vorbereit in die anstehenden Prüfungen gehen. Diese wurden im Revier Hühnerbusch für die Teckelprüfung und im Revier Müssen für die Brauchbarkeitsprüfung durchgeführt.

Bei den Prüfungen haben beide Richtergruppen fair und objektiv gerichtet. Hierfür noch mal vielen Dank. Alle Hunde können nun nach der bestandenen Prüfung jagdlich eingesetzt werden.
Ein besonderer Dank an die Pächter und Leiter der Übungsreviere! Dieses Jahr durften wir wieder im  Revier Hühnerbusch bei Herrn Preuße, im Revier Koberg Forst bei Förster Matthias Schatz und im Revier Müssen bei Familie Olsson-Wollner unsere Fährten legen.  Hoffentlich dürfen wir auch im nächsten Jagdjahr wieder kommen.

Posted in Allgemein, Hegering 10, News | Kommentare deaktiviert für Hegering 10: Bericht Hundeausbildung 2017

Hegering 8: Aktivitäten Schiesskino und Marktgeschehen in Linau

Aktivitäten Schiesskino und Marktgeschehen in Linau

Am 16.09.2017 haben sich auf Hegeringskosten 16 Mitglieder des Hegerings 8 in Gut Grambow eingefunden und sich kurz vor dem Beginn der Drückjagdsaison mit ihren Jagdwaffen im Schiesskino geübt. Mit jedem Durchgang wurde die Aktion mit der Waffe schneller und die Kugeln fanden ihr tödliches Ziel. Vom schnellen Fuchs bis zum Frischling aus der Rotte waren übliche Geschehnisse in der normalen Drückjagdsituation. Außerdem konnten wir zusätzlich die 100m Bahn für den Kontrollschuss nutzen. Nach dem Schiessen gab es dann noch ein gemeinsames Kaffee und Kuchen, ebenfalls über die Kasse des Hegeringes 8. Geübt mit der Büchse und gesättigt vom Kuchen ging es dann noch ins Jagdgeschäft Grambow. Sicherlich hat der eine oder andere noch etwas gefunden und alsbald trat jeder seine Heimfahrt an.

Am 22.10.2017 stand dann noch das Marktgeschehen von dem Trachten- und Brautmodengeschäft von Fam. Schumacher in Linau an. Mit dem Infomobil trotzten wir dem nassen und kalten Herbsttag und konnten noch so manchen Besucher interessiert ans Infomobil binden. Eine kleine Spende frischte dann unser Hegeringskonto wieder auf und wir freuten uns, einige Besucher wieder einmal für die Jagd begeistert zu haben.

 

Posted in Allgemein, Hegering 8 | Kommentare deaktiviert für Hegering 8: Aktivitäten Schiesskino und Marktgeschehen in Linau

Hegering 8: Leben auf dem Land Gut Basthorst

Leben auf dem Land Gut Basthorst

Im zweiten Septemberwochenende vom 8.09. bis zum 10.09 fand auf dem Gut Basthorst von Baron Ruffin das Event „Leben auf dem Lande“ statt. Viele Aussteller präsentierten dort ihre Kostbarkeiten über Kunstgewerbe, Schmuckdesign, Outdoorbekleidung und viele Leckereien. Der Hegering 8 ist jedes Jahr mit einem Großaufgebot dabei. Mit dem Infomobil der Kreisjägerschaft und dem Luftgewehrstand suchten wir den Kontakt der Öffentlichkeit. Der Schuttledienst brachte Gäste aus Hamburg und Lübeck nach Basthorst und insgesamt waren ca. 3.700 Gäste dort. Viele Gespräche wurden geführt und so manche Frage beantwortet. Themen wie Wildbretverwertung und wo man dieses erwerben kann bis hin zum Thema Wolf, war eigentlich alles dabei. Besonders den Mitgliedern des Hegeringes 8 möchte ich hier meinen Dank aussprechen. Für die wichtige Öffentlichkeitsarbeit wurden hier wertvolle Freizeitstunden geopfert. Auf dem Luftgewehrstand wurden ca. 1.000Schuss auf die Scheibe oder die Kippschweine abgegeben. Besonders passioniert waren einige Frauen, die den Männern zeigten, wie man mehrfach die 10 stanzt und den anwesenden Kindern ein Stauen ins Gesicht zauberten. Mein Dank geht auch an Baron Ruffin, der uns jedes Jahr einen Stand bietet und an die Fa. Siemers&Deutschmann in Mölln, die mit Ihrer Spende das Infomobil untertützt hat.

Posted in Allgemein, Hegering 8 | Kommentare deaktiviert für Hegering 8: Leben auf dem Land Gut Basthorst

Hegering 8: Jägerflohmarkt und Schießaufsicht

Jägerflohmarkt und Schießaufsicht

Am 21.Mai fand im Hegering 10 in Müssen wieder der Jägerflohmarkt statt. Mit großem Aufgebot wurde dort von privaten Jägerhaushalten so manche Kostbarkeit angeboten. Die Hegeringsleiterin Ute Wollner hatte mich schon im Vorfeld gefragt, ob wir nicht mit unserem bekannten Luftgewehrstand mit dabei sein wollten. Klar, schnell war am Vortag das Zelt aufgebaut und wir haben so manchen Jungjäger/in mit der Bockscheibe für die Jagd begeistert. Neben dem Flohmarkt hatten Ute Wollner und ihr Mann Thomas sich wirklich um alles gekümmert. Für ausreichend Grillwurst und Getränke war gesorgt, der Bläserchor untermalt es mit den passenden Melodien und Teckel sowie Deutsch-Drahthaar bekamen eine Zuchtschau geboten. Außerdem spielte das Wetter mit und wir waren alle mit dem Erlebten sehr zufrieden. Kurz darauf war dann der nächste Termin. Wir hatten Schießaufsicht auf dem Schießstand Mölln. Mit vier Jägern aus dem Hegering 8 begleiteten wir die Schützen den ganzen Tag und gaben den Jungjägern, die kurz vor der Prüfung standen, noch ein paar wichtige Verhaltensregeln mit auf den Weg.

Posted in Allgemein, Hegering 8 | Kommentare deaktiviert für Hegering 8: Jägerflohmarkt und Schießaufsicht

Gelungene Hubertusmesse im Viehhaus Segrahn


Aufgrund der momentanen Sanierung der Gudower St. Marienkirche wurde die diesjährige Hubertusmesse am 29.10.2017 vom Hegering V der Kreisjägerschaft Herzogtum Lauenburg in der Veranstaltungsscheune Viehhaus in Gudow-Segrahn organisiert, was dem Gelingen der Messe jedoch nicht entgegenstand. Rund 250 Besucher machten sich auf den Weg nach Segrahn und wurden nicht enttäuscht.
Nachdem die Jagdhornbläser des Hegeringes V mit dem Signal „Begrüßung“ die Besucher herzlich willkommen hießen, zogen die Hauptakteure des Gottesdienstes, Pastor Jens-Peter Andresen und die Parforcehorngruppe der Jägerschaft Lübeck unter der Leitung von Michael Mull, ein.
Bereits im Grußwort hat es Pastor Andresen hervorragend verstanden, den Bogen von der Jagd zum christlichen Glauben zu schlagen. Seine Predigt, die er auf besonderen Wunsch des Hegeringvorstands auf Plattdeutsch abhielt, war sehr eindrucksvoll und hat viele tief bewegt.
Die Parforcehornbläser der Jägerschaft Lübeck boten einmal wieder eine beeindruckende musikalische Leistung, welche durch die hervorragende Akustik des Veranstaltungsortes optimal unterstützt wurde.
Das anschließende gemütliche Beisammensein mit Schmalzbrot und Getränken wurde sehr gut angenommen und bot Gelegenheit für Gespräche zwischen Jägern, Musikern und Gästen. Gegen 19:30 Uhr klang die Veranstaltung aus mit dem Jagdsignal „Auf Wiedersehen“, welches die Jagdhornbläsergruppe des Hegering V gemeinsam mit einigen Akteuren der Parforcehorngruppe zum Besten gab.
Ein besonderer Dank gilt neben der Parforcehorngruppe aus Lübeck Ilsabe und Detlev Werner von Bülow, welche die Veranstaltungsscheune Viehhaus in Segrahn zur Verfügung stellten, sowie allen helfenden Händen, die zu dem guten Gelingen der Messe beigetragen haben.
Bei der Kollekte am Ausgang kamen 554 € zusammen, die für die Erneuerung der Elektrik in der Gudower Kirche bestimmt wurden.

Posted in Allgemein, Hegering 5 | Kommentare deaktiviert für Gelungene Hubertusmesse im Viehhaus Segrahn

Damenjagd 2017, im Hegering 10

Die Hegeringleiterin, Ute Olsson-Wollner hatte am 10. September 17 zu einer Damenjagd ins Revier eingeladen. Schon am Nachmittag trafen 5 Damen zu Kaffee und Kuchen bei der Hegeringleiterin ein und es entstand sofort eine angeregte Unterhaltung rund um die Jagd. Als es dann Zeit wurde für den Ansitz wurden die wichtigen rechtlichen Formalitäten erledigt und das freigegebene Wild bekannt gegeben. Es war ein Ansitzwetter wie es besser nicht sein konnte und man blieb bis zum letzten Büchsenlicht auf den Hochsitzen. Es waren einige Schüsse gefallen und alle kamen ganz gespannt auf den Hof der Hegeringleiterin zurück und die Strecke konnte sich sehen lassen. Natürlich wurde über den reichlichen Anblick berichtet und auch darüber wie das Wild zur Strecke kam. Ein Erinnerungsfoto durfte natürlich nicht fehlten. Anschließend saßen die Damen noch bei leckerer Suppe zusammen und man verabredete sich schon zur Gänsejagd in einem anderen Revier und eines war am Ende des Abends sicher, wir wiederholen diese Damenjagd auf jeden Fall im nächsten Jahr.

Ute Olsson-Wollner
Hegering X

Damenjagd_HR10

Posted in Allgemein, Hegering 10, News | Leave a comment

Waldspaziergang 2017 Hegering V

Die Jäger des Hegerings V der Kreisjägerschaft Herzogtum Lauenburg hatten am 23. Juli 2017 wieder zu einem „Jagdlichen Spaziergang für Jedermann“ eingeladen, um interessierten Bürgern die heimische Tier- und Pflanzenwelt sowie das Thema Jagd näher zu bringen.

In diesem Jahr führte der Spaziergang durch das Jagdrevier von Anne Pohlandt in Langenlehsten.

HR5_2017_Bericht_Waldspazierhang

Posted in Allgemein, Hegering 5, Landesjagdverband, News | Leave a comment

Hegeringschießen HR10

Hegeringschiessen 2017

Zum diesjährigen Hegeringschießen kam leider nicht die gewohnte Anzahl von Mitgliedern. Dennoch hatten wir viel Spass und die Schiessleistungen waren auch ganz ansehnlich. Am Schluß kamen dann noch 5 Schützen zusammen um den Wanderpokal, in Form einer Holzscheibe, gestiftet von Ralf Kronfeld auszuschießen. Gemessen wurde sich auf den laufenden Keiler mit 5 Schuß. In diesem Jahr war Heinz Hermann Fink mit 43 Ringen der beste Schütze. Gefolgt von Henning Wittkamp mit 33 Ringen. Damit geht die Scheibe wieder einmal nach Lütau.

Hegeringschiessen_2017

Die Hegeringleiterin, Ute Olsson-Wollner, übergab den Wanderpokal an
Heinz Hermann Fink aus Lütau.

Posted in Hegering 10, News | Leave a comment

Hegering 8 – Info zum Flohmarkt in Müssen 21.05.2017

Im Hegering X findet im zweijährigen Rhythmus ein Jägerflohmarkt statt. So kam dieses Jahr die Hegeringleiterin Ute Wollner auf mich zu und fragte, ob wir vom Hegering VIII dort nicht unseren Luftgewehrstand präsentieren wollten. „Na klar“ und los ging´s! Der stellvertretende Hegeringleiter Martin Michael baute bereits am Vortage die Kugelfänge und den kleinen Pavillon auf. Am Sonntag, den 21.05. trafen sich dann Eckhard Sommer (Revierpächter), Martin Michael und ich auf dem Flohmarktplatz und verbrachten den Sonntag in Müssen. Insgesamt war es ein gelungener Tag. Viele interessierte Besucher kamen und fanden auf den Flohmarktständen, was sie schon lange suchten. Mit Wildbratwurst, Kuchen und Getränken war für das leibliche Wohl ausreichend gesorgt und die verschiedenen Jagdhornbläsergruppen untermalten das ganze Geschehen mit jagdlicher Musik. Jagdhunde verschiedenster Rassen wurden präsentiert und sogar von Richtern auf Zuchtschauen bewertet.

Unser Luftgewehrstand war ein richtiger Anziehungspunkt und im Zeitraum von 11 bis 13:00h bildeten sich sogar Warteschlangen vor dem Stand. Ich glaube schon, dass wir einige Kinder und Jugendliche mit diesem Stand der Jagd näher bringen konnten. Um 15:00h war es dann schon wieder zu Ende und wir konnten uns über einen erfolgreichen Tag freuen!

Autor: Hegeringleiter HR8 – Jan Stäcker

 

Posted in Allgemein, Hegering 8, Kreisjägerschaft, News | Leave a comment

Hegering 8 – Info zum Bockfrühstück 1.05.2017

 Bockfrühstück HR8 2017

 Zum Aufgang der Rehbockjagd trafen sich nach dem ersten morgendlichen Ansitz 69 Jägerinnen und Jäger, sowie deren Gäste zum gemeinsamen Frühstück im Landgasthof Stahmer in Hohenfelde. Traditionsbewusst wurden sechs erlegte Rehböcke zur Strecke gelegt und den Erlegern die Brüche überreicht. Nach einer kurzen Ansprache mit der Ankündigung der diesjährigen Events wurde die Strecke von insgesamt 9 Bläsern verblasen. Nach dem Signal „Zum Essen“ kehrten wir in den Saal des Gasthofes ein und bekamen ein Rundumglücklich-Frühstück serviert. Der heiße Kaffee belebte die Geister und intensive Gespräche über tolle Beobachtungen rundeten den Vormittag ab. Gegen 10:30h verließen die letzen den Saal, um sich nach einem kleinen Mittagsnickerchen, bereits wieder auf den Abendansitz vorzubereiten.

Autor: Hegeringleiter HR8 – Jan Stäcker

Posted in Allgemein, Hegering 8, Kreisjägerschaft, News | Leave a comment

Wachwechsel Kreisjägermeister

Wachwechsel

Anlässlich der Jahreshauptversammlung der KJS Herzogtum Lauenburg wurde am 31. März
2017 der mit diesem Tage ausscheidende KJM Horst Meister (Mitte) nach 10-jähriger
Amtszeit mit „standing ovations“ von den Mitgliedern und dem Vorstand der KJS
verabschiedet. In seiner für ihn eigenen, direkten und kritischen Art hat Horst Meister der
KJS seinen Stempel aufgedrückt. Sein Ziel war und bleibt, die Jagdethik und die Fairness
gegenüber dem Wild wieder in den Vordergrund zu stellen. Das ist ihm, wie Horst Meister
sagte, nicht ganz gelungen. Aber in seiner Antrittsrede hat der neue KJM Dr. Ulrich Schubert
(Links) mit seiner Stellvertreterin Ute Olsson-Wollner (Rechts) gleich genau dieses Zepter
übernommen und betonte, dass es in der heutigen Zeit nicht einfach ist, aber es haben sich
in den letzten Jahren div. Unarten in der Jagd eingeschlichen, die er so nicht tolerieren wird.
Auch diese markigen Worte wurden mit sehr großem Beifall bedacht und das gibt Hoffnung.

Verfasser: Bernd Karsten 03/2017

Posted in Allgemein, Kreisjägerschaft, News | Leave a comment

Wald- und Wildtiertage in der Grundschule Lütau und Apfel und Kartoffelfest in Basedow

Das Info-Mobil der Kreisjägerschaft Herzogtum Lauenburg e.V. war ein gern gesehener Gast in der Grundschule Lütau. Alle Kinder der Schule haben sich zwei Tage lang mit dem Wald, seinen Pflanzen und den einheimischen Tieren beschäftigt.
Unter anderem wurde das Zuckerholz in der Lütauer Feldmarkt erkundet. Das Info-Mobil wurde auf dem Schulhof aufgebaut. Die Kinder waren alle sehr an den Präparaten interessiert; besonders toll war für sie, dass die Abwurfstangen in die Hand genommen werden durften.
Am Ende der Wald- und Wildtiertage gab es für die Kinder noch Infomaterial über die einheimische Tierwelt.

kinder_in_luetau

Beim Kartoffelfest des Amtes Lütau in der Gemeinde Basedow waren Besucher am Stand der Kreisjägerschaft trotz des schlechten Wetters zahlreich zu sehen. Viele haben bereits Bekanntschaft mit einem oder mehren Steinmardern gemacht und so drehten sich viele Gespräche um dieses Tier.

infowagen

Auffällig war, dass am Info- Mobil mehr los war. als beim Stand des NABU`s gegenüber.  Es blieb aber genug Zeit für ein sehr nettes Gespräch mit den NABU Leuten und es gab einen angeregten Austausch über viele gemeinsame Themen.

Michael Lange
Hegering X

Posted in Allgemein, Hegering 10, News | Leave a comment

„Leben auf dem Lande“

 

Vom 9. bis 11. September fand auf dem Gut Basthorst der beliebte Herbstmarkt „Leben auf dem Lande“ statt. Die KJS Herzogtum Lauenburg wurde dort durch den Hegering VIII vertreten und präsentierten dort auch das Infomobil. Die verschiedenen Präparate und Trophäen fanden viel Zulauf und weckten reges Interesse. Durch die vielen Fragen der Besucher zu den ausgestellten Stücken entwickelte sich so manches interessantes Gespräch. Recht große Beliebtheit fand die aufgebaute Luftgewehrbahn. Somit war der Auftritt der Kreisjägerschaft ein voller Erfolg und soll im nächsten Jahr wiederholt werden.

img_0220

Posted in Allgemein, Hegering 8, Landesjagdverband, News | Leave a comment

50-jähriges Bestehen der Bläsergruppe Lauenburg-Süd

dsc_9882-blaeser-iMit einem festlichen Ball hat die Bläsergruppe Lauenburg-Süd ihr Jubiläum anlässlich Ihres 50-jährigen Bestehens am 3. September  im Gasthof Höltig in Havekost gefeiert. Neben den aktiven Jagdhornbläsern und den passiven Vereinsmitgliedern folgten der Einladung viele dem Verein nahestehende und ihn unterstützende Gäste, unter ihnen auch Bernd Karsten als Vorsitzender der Kreisjägerschaft Herzogtum Lauenburg. In seiner Eröffnungsrede erinnerte der erste Vorsitzende der Bläsergruppe  Sven Lippert an die Entstehung des Vereins, dessen Ursprung auf eine kleine Gruppe von Bläsern aus dem Südkreis zurück geht, denen der Weg nach Mölln, wo bereits eine Bläsergruppe bestand, zu weit war. Diese Gruppe traf sich in den sechziger Jahren regelmäßig und startete am 29. August 1966 einen Aufruf „an alle am Jagdhornblasen interessierte Waidgenossen in Geesthacht und näherer Umgebung, sich am Donnerstag, den 1. September 1966 im Forsthaus Grüner Jäger in Geesthacht einzufinden. Ein Jagdhorn sei, falls vorhanden, mitzubringen“. An diesem Abend wurde dann die Bläsergruppe Lauenburg-Süd gegründet, deren Vorsitz zunächst für kurze Zeit Heinz Ratzow innehatte, gefolgt bis 1969 von Ludwig Baier. Darauf folgte mit einer mehr als 40-jährigen Amtszeit bis ins Jahr 2014 Albrecht Meyer, dem Lippert besonders gedachte, da dieser sich um den Verein nicht nur außerordentlich verdient gemacht, sondern ihn auch besonders geprägt hat. Ab 1973 wurde in einer kleinen Waldarbeiterschutzhütte in Hamwarde geprobt. Der Verein bestand zu diesem Zeitpunkt aus 20 aktiven Bläsern und 26 Tontaubenschützen, die den vereinseigenen Schießstand nutzten, der noch bis 1999 unterhalten wurde. 1976 wurde eine neue Hütte errichtet, in der sich bis heute maßgeblich das Vereinsleben abspielt. Im weiteren Verlauf seiner Rede brachte Lippert seine Freude darüber zum Ausdruck, dass er mit Günter Hauschildt und Horst Eggers zum einen noch zwei Gründungsmitglieder begrüßen, zum anderen aber auch in viele junge Gesichter von Vereinsmitgliedern schauen konnte, durch die der zukünftige Fortbestand des traditionsreichen Vereins sichergestellt ist. Geschuldet ist dies den vielen, meist bereits zur Tradition gewordenen jährlichen Veranstaltungen, die von den Vereinsmitgliedern mit viel Engagement ausgerichtet werden. Darüber hinaus ist dies aber auch dem Umstand zu verdanken, dass mit Thomas Ryba im letzten Jahr ein professioneller Übungsleiter für den Verein begeistert werden konnte, durch dessen Arbeit die musikalische Ausbildung wieder in den Vordergrund gerückt ist und die auch bereits von ersten Erfolgen gekrönt wurde. So hat die Bläsergruppe im Mai dieses Jahres auf dem Jubiläumswettbewerb  in Wilster (60 Jahre Landesbläserwettbewerb Schleswig-Holstein) in der Gruppe A den dritten Platz belegt. Außerdem konnte der erste Vorsitzende während seiner Rede nicht, wie bisher üblich, nur auf die Untermalung  durch Fürst-Pless-Hörner sondern erstmals auf eine gemischte Gruppe, bestehend aus Fürst-Pless- und Parforcehörner zurückgreifen. Der Vorstand bedankt sich an dieser Stelle bei allen Gästen, die nach einem hervorragenden Büffet  mit guter Laune und einer vollen Tanzfläche bis in die frühen Morgenstunden zum Gelingen des Jubiläums beigetragen haben.

Torsten Schröder

Schriftführer

Bläsergruppe Lauenburg-Süd

dsc00569dsc00569-blaeser-ii

Posted in Kreisjägerschaft, Landesjagdverband, News | Leave a comment

Brauchbarkeitsprüfung Gehorsam und Schweiß bei der Kreisjägerschaft Herzogtum Lauenburg

Am 28. August sind sieben hochmotivierte Gespanne angetreten, um ihre Brauchbarkeit bei der Schweißarbeit und dem jagdlichen Gehorsam, entsprechend der Schleswig Holsteinischen Prüfungsvorschriften, unter Beweis zu stellen.

Vorangegangen war ein intensives Training, einmal wöchentlich, den gesamten Sommer lang. Die Samstagnachmittage wurden regelmäßig in Müssen in der Baumschule verbracht. Unter der Leitung von Thomas Wollner wurden die unterschiedlichen Gespanne auf die anstehenden Prüfungen vorbereitet. Thomas Wollner hat sich auf die verschiedenen Hunderassen eingestellt. Er hatte bei auftretenden Schwierigkeiten immer einen Lösungsweg parat, so dass alle angetretenen Hunde und Ihre Führer ihre Prüfungen erfolgreich ablegen konnten.

04092016

Der Prüfungstag war super vorbereitet. Der Prüfungsausschuss war gut gelaunt und eine Treiberwehr stand auch zur Verfügung.
Nachdem die Schweißfährten ausgearbeitet waren und alle Hunde erfolgreich zum Stück gelangt waren, wurden die Gehorsamsfächer abgearbeitet. Nach den Beratungen des Prüfungsausschusses konnte allen Gespannen ihre Prüfungsbescheinigung übergeben werden.

Folgende geprüfte Gespanne gehen in Zukunft gemeinsam geprüft auf Jagd:

1. Neele von Maaskamp, Teckel Hartwig Thieß
2. Hugo von der Ilka Höhe, Schweitzer Niederlaufhund Dr. Melita Mucha
3. Bo von der Este, Foxterrier Hauke Jarms
4. Quwielli vom Uhlenkamp, Teckel Ute Olsson-Wollner
5. Camillo von der Loxstedter Wurth, Griffon Jürgen Drossel
6. Frida, Bayrischer Gebirgsschweißhund Dr. Ulrich Hübel
7. Ansa vom Erlenbrook, Teckel Jens Schindel

Auch in diesem Jahr konnten die Prüfungsfährten im Revier Müssen gearbeitet werden. Zur speziellen Vorbereitung und für die erschwerten Schweißprüfungen des DTK standen die Reviere Hühnerbusch von Wilhelm Preuße und Koberg Forst der Kreisforsten vom Förster Matthias Schatz zur Verfügung.
Den beiden Hochwildrevieren gilt ein besonderer Dank dafür, dass sie Schweißfährten mit sehr großen Verleitungen für die Hunde ermöglichen
.
Es wäre toll, wenn sich noch ein Revier finden würde, um die eine oder andere Schweißfährte legen zu können.
Thomas Wollner freut sich, wenn Sie ihn unter 04155/6100 anrufen und unterstützen.

Michael Lange
Hegering X
Kreisjägerschaft Herzogtum Lauenburg e.V.

Posted in Allgemein, Hegering 10, News | Leave a comment

Wieder viel Interesse am Jagdlichen Spaziergang

Die Jäger des Hegerings V hatten am 17. Juli wieder zu einem „Jagdlichen Spaziergang für Jedermann“ eingeladen, um interessierten Bürgern die heimische Tier- und Pflanzenwelt sowie das Thema Jagd näher zu bringen. In diesem Jahr führte der Spaziergang durch den Wald und die Feldmark rund um den Gudower See. Gastgeber waren Detlev Werner von Bülow als Revierinhaber und Jörg Falkenburg als Jagdausübungsberechtigter. Bei sonnigem Wetter versammelten sich rund achtzig interessierte Bürger am vereinbarten Treffpunkt und wurden von den Jagdhornbläsern des Hegeringes V mit dem sogenannten Fürstengruß, dem traditionellen Jagdhornsignal zur Begrüßung, willkommen geheißen. Nach ein paar einleitenden Worten durch den Öffentlichkeitsobmann des Hegerings V ging es los: Auf der gut vier Kilometer langen Strecke lernten die Teilnehmer Wissenswertes über Wild, Jagd und Forst. Als Hauptattraktion waren in diesem Jahr Lars Krieger und Roland Franz mit der Jagdhundeausbildungsgruppe der Kreisjägerschaft vor Ort und zeigten Haarwildschleppen im Wald sowie die Ausbildung der Hunde zur Wasserarbeit am Gudower See. Es war eindrucksvoll zu sehen, wie gut Hund und Hundeführer schon in dieser frühen Phase der Ausbildung miteinander harmonieren. Lars Krieger erläuterte die Bedeutung der Hunde bei der Jagd, ihre Ausbildung, ging auf die Einsatzgebiete der verschiedenen Jagdhunderassen ein und stand für viele Fragen der Gäste zur Verfügung. Nach dem Jagdhornsignal „Zum Essen“ klang die Veranstaltung in fröhlicher Runde mit kühlen Getränken und Wildgrillwurst am Gudower See aus. Ein besonderes Dankeschön gilt Revierinhaber Detlev Werner von Bülow und dem Jörg Falkenburg für die Bereitstellung des Jagdreviers, der Jagdhundeausbildungsgruppe der Kreisjägerschaft für die tolle Präsentation der Hundearbeit sowie Joachim von Bülow für das Grillen und die wieder großzügige Spende der Wildgrillwürstchen.

IMG_20160717_134445IMG_20160717_121951

Posted in Allgemein, Hegering 5, Kreisjägerschaft, Landesjagdverband, News | Leave a comment

Jagdlicher Spaziergang in Gudow

Die Jäger des Hegerings V laden alle Interessierten auch in diesem Jahr wieder zu einem „Jagdlichen Spaziergang ein. Der Weg führt uns dieses Mal durch Wald und Feld bei Gudow. Der Weg ist so gewählt, dass er von Jung und Alt gut zu schaffen ist. Festes Schuhwerk und gegebenenfalls wetterfeste Kleidung sind aber angebracht. Entlang der Strecke informieren die Jäger über die Pflanzen- und Tierwelt, sowie die Jagd in diesem Revier. Außerdem werden wir Jagdhunde bei der Arbeit und in der Ausbildung in Wasser und Feld sehen. Die Jagdhornbläser des Hegeringes V werden wie jedes Jahr den Spaziergang begleiten und die Bedeutung der Signale erläutern. Alle Altersgruppen sind herzlich willkommen. Die Jäger würden sich sehr über zahlreiche Beteiligung freuen. Für das leibliche Wohl (Essen und Getränke) ist gesorgt.

Treffpunkt: Parkplatz am Sarnekower See, 23899 Gudow (ca. 600 m nach Ortsausgang Richtung Büchen rechts) am Sonntag, 17. Juli um 11 Uhr.

Posted in Allgemein, Hegering 5, Landesjagdverband, News | Leave a comment

Hegeringschießen Hegering X

Das traditionelle Hegeringschießen fand dieses Jahr am Mittwoch, dem 8. Juni, wie immer auf dem Schießstand in Mölln statt. Bei bestem Sommerwetter trafen sich fast zehn Schützen um auf den Schrot- und Kugelschuss zu trainieren.  Kurz vor Ende der zur Verfügung stehenden Schießzeit wurde traditionell  der Wanderpokal in Form  einer Ehrenscheibe (Holz mit Bildmotiv) auf den laufenden Keiler ausgeschossen. Am Schluss lagen die Ergebnisse eng beieinander. Der beste Schütze, mit einem Ring Vorsprung, wurde mit 43 Ringen Hans-Ulrich Lütten aus Geesthacht. Die Freude über Sieg und Ehrenscheibe war sehr groß, denn Ulli Lütten hat diesen Wanderpokal zum ersten Mal für sich erringen können. „Er wird einen Platz im Flur bekommen, damit ihn auch jeder Besucher sehen kann“, so Hans-Ulrich Lütten nach der Übergabe des Preises.

 

Posted in Allgemein, Hegering 10, Landesjagdverband | Leave a comment

Jungjäger 2016: Wieder ein erfolgreicher Jungjägerkurs!

Mölln (ik) – Die wohl härtesten Lernwochen liegen nun endlich hinter ihnen. 22 Teilnehmer des Jungjägerkurses 2016 der Kreisjägerschaft Herzogtum Lauenburg erhielten nach bestandener Prüfung am 27. Mai ihre Jägerbriefe und wurden somit als Jungjäger in das „Jägerleben“ und die Natur entlassen. Die Übergabe der Jägerbriefe auf dem Schießstand Waldhof durch Kreisjägermeister Horst Meister und KJS-Vorsitzenden Bernd Karsten erfolgte mit guten Ratschlägen und natürlich auch mahnenden Worten. Meister erinnerte die jungen Waidgesellen an die Wahrung der Ethik und verliest die zehn Gebote eines Jägers, wobei das höchste Gebot die Achtung vor der Kreatur beinhaltet. Karsten begann seine Ansprache mit „Genießen Sie die vor Ihnen liegenden Jagdjahre“ und erfreuen Sie Sich an der Natur“. Nach einem großen Waidmannsheil für alle Prüflinge wurde – mit inzwischen auffallend entspannten Gesichtern – bis in die späte Nacht mit Freunden und Ausbildern direkt auf dem Schießstand die herrliche Frühlingsnacht bei festen und flüssigen Genussmitteln entsprechend gewürdigt.

Jürgen Schmal als Vertreter der Jagdbehörde, Kreisjägermeister Horst Meister und Vorsitzender Bernd Karsten überreichten die Jägerbriefe.

Jürgen Schmal als Vertreter der Jagdbehörde, Kreisjägermeister Horst Meister und Vorsitzender Bernd Karsten überreichten die Jägerbriefe.

JJ Mai0005.JPG Noch sind die Gesichter ernst – die Jägerbriefe noch nicht überreicht…


Noch sind die Gesichter ernst – die Jägerbriefe noch nicht überreicht…

Hier sieht es anders aus: entspannte Gesichter und Freude pur. Die Prüfung ist geschafft, die Jägerbriefe haben 90 Prozent der Prüflinge erhalten, das Waidwerken kann beginnen!

Hier sieht es anders aus: entspannte Gesichter und Freude pur. Die Prüfung ist geschafft, die Jägerbriefe haben 90 Prozent der Prüflinge erhalten, das Waidwerken kann beginnen!

Posted in Allgemein, News | Leave a comment

Jäger sammeln Müll

Jäger sammeln Müll

Mölln – Im Rahmen der Aktion „Unser sauberes Schleswig-Holstein“ beteiligten sich auch die Jäger der Kreisjägerschaft Herzogtum Lauenburg e.V. an diesem Frühjahrsputz in Wald und Flur. Ihr „Revier“ war das Gelände rund um den Möllner Schießstand. Es hat sich gelohnt: neben vielen Säcken voller Müll wie Papier, Flaschen und sonstigen Dingen, die nicht in die Natur gehören, wurden auch zwei Kanister Altöl gefunden. Doch man findet nicht nur Müll, der sechsjährige Moritz fand es besonders spannend, einen verwitterten Tierschädel aufgespürt zu haben und Vorsitzender Andreas-Peter Ehlers konnte mit dem gefundenen defekten Regenschirm auch nicht so wirklich etwas anfangen…

Schiesstandmüll0003 - Kopie

Die „Reinigungstruppe Wald“

 

 

Schiesstandmüll0001 - Kopie

Diverser Tüten voller Müll

Fotos: Inga Kronfeld

 

Posted in Allgemein, Kreisjägerschaft, News | Leave a comment