Schießen

Waidgerechtes und tierschutzgerechtes Jagen bedeutet, jagdbares Wild mit einem präzise platzierten Schuß zu erlegen. Die sichere Handhabung der Waffe ist oberstes Gebot.
Beides erfordert regelmäßiges Training.

Obmann für das jagdliche Schießen

Heinz-Jürgen Stüting
Kranichweg 4, 23879 Mölln
Mobil:  0172-3242543
E.Mail: hjs@stueting.com

 


Stellvertreter:

Axel Fennert
E.Mail: fennertaxel@gmail.com

Der Schießbetrieb findet in der Zeit von 30. Januar bis zum 30. September – mit Ausnahme der Sommerferien – jeweils am Mittwoch  von 14:30 Uhr bis 18.30 Uhr und Samstags von
09:00 – 14:00 Uhr statt.


Der Schießplan 2020 wird im Februar 2020 veröffentlicht.


Ansprechpartner für den Standbetrieb ist der Platzwart
Peter Heinz 04543 891166
Schießstand Waldhof: 04542-89933

Alle Termine und Veranstaltungen, die den Schießstand betreffen sind im Schießplan enthalten.

Der Schießstand der Kreisjägerschaft befindet sich auf dem Gelände der Stadt Mölln, „Auf dem Herrenland“, in der Nachbarschaft zum Hotel Waldhof.

Auf einem kombinierten Trap- und Skeetstand, drei 100 m Kugelbahnen „jagdlich“, und einer 60 m Bahn „laufender Keiler“ können alle jagdlichen Disziplinen geübt werden.
Für das Einschießen und Kontrollschießen der Jagd-Büchsen stehen zwei
100 m Kugelbahnen zur Verfügung.

Die Regeln und das Verhalten auf dem Schießstand definiert die DJV-Schießstandordnung in der Fassung für die KJS Lauenburg in Mölln.

Während der Schießstand-Öffnungszeiten werden im Vereinsheim auf dem Schießstandgelände Getränke und Snacks für den kleinen Hunger angeboten.

Schießen 1

 

 

Comments are closed.