Rehwild

zurück

Definition Schalenwild

Als Schalenwild werden diejenigen Paarhufer bezeichnet, die dem Jagdrecht unterliegen. Hierzu gehören die Cerviden (Hirschartige) und die Boviden (Hornträger).

Rehwild

(Capreolus capreolus)

Das Rehwild ist unsere kleinste Art der Cerviden (Hirschartige) und fast überall in Deutschland anzutreffen. Im Gegensatz zum Rot-, Dam- und Sikawild lebt es nicht ständig in Rudeln, wobei das “Rudel” beim Rehwild als Sprung bezeichnet wird. Im Sprung lebt das Rehwild in den Wintermonaten zusammen. In den anderen Monaten ist das Rehwild ein Einzelgänger und lebt territorial. Das Rehwild wird als Konzentratselektierer bezeichnet. Es nascht von allem, wobei insbesondere Knospen, Gräser und Jungtriebe auf der Speisekarte ganz oben stehen.

Paarungszeit

Die Paarungszeit des Rehwildes fällt in die Sommermonate besser gesagt in den Juni und Juli. Die Jäger bezeichnen diese Zeit als Blattzeit. Der Rehbock beschlägt die Ricke. Danach setzt die Eiruhe ein, die ca. bis zum Spätherbst dauert. Erst jetzt entwickelt sich das Ei weiter. Die Eiruhe ist darauf zurückzuführen, dass die Tragzeit 40Wochen beträgt. Würde sich das Ei nach dem Beschlagen sofort weiterentwickeln würde das bzw. die Rehkitze in den Wintermonaten bzw. im Spätwinter geboren werden. Durch die Eiruhe werden die Rehkitze im Mai gesetzt. Zu dieser Jahreszeit herrschen wesentlich günstigere Temperaturen und das Nahrungsangebot ist breiter.

Bejagung

Jährlich werden in Deutschland über 1 Mio. Rehe erlegt. Gerade die Bockjagd ist bei den Jägern beliebt. Rehwild wird zum größten Teil während der Ansitzjagd geschossen. Aber auch auf Drückjagden kann es zum Abschuss freigegeben werden. Da Rehwild zum Schalenwild gehört unterliegt es einem Abschussplan. Dieser regelt, welche Eingriffe in welcher Altersklasse im Jagdrevier vorgenommen werden müssen. Primärer Abschussgrund sind Krankheiten und Verletzungen. Der Jäger versucht auch beim Rehwild den größten Eingriff in der Jugendklasse vorzunehmen. Hier gilt es die schwachen Stücke zu selektieren. Wenn hier ein richtiger Eingriff geschieht muss man in der mittleren Altersklasse nur wenig tätig werden. Im Bereich der älteren Stücke kann dann von einer “Ernte” gesprochen werden. Es werden die alten und reifen Stücke erlegt.

 

Comments are closed.